logo
Startseite ›  Erlebnis Frankenwein ›  Aktuelles_Detail

Bocksbeutel PS – Interview mit Artur Steinmann, Präsident Fränkischer Weinbauverband

0 Kommentare

Er ist da: Franken hat den Bocksbeutel PS. Was ändert sich?

Artur Steinmann:
Mit dem Bocksbeutel PS ändert sich vor allem die Haltung der fränkischen Weinwirtschaft, der Winzer und aller Beteiligten. Es war höchste Zeit, dass wir uns eine adäquate Form geben, die unsere gesamte Leistung, unsere Weine, unsere Qualitäten – einfach den Status Quo in Franken zum Ausdruck bringt. Ändern wird sich alles und doch bleibt es wie es ist: sehr gut. Der Bocksbeutel PS hat die Kraft, das jetzt in die Welt zu tragen. Glaubwürdig, mit Selbstbewusstsein und vor allem mit extrem guten Weinen.

Wer darf den Bocksbeutel PS füllen?

Artur Steinmann:
Alle Weingüter, die die Voraussetzungen für die Abfüllung ihrer Weine im fränkischen Bocksbeutel erfüllen, dürfen auch den Bocksbeutel PS einsetzen. Er steht allen Betrieben offen – ganz gleich ob Selbstvermarkter oder Genossenschaft. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit den fränkischen Winzern diese spannende Zeit zu gestalten!

Was ist an Umrüstung der Füllanlagen nötig? Brauchen die Winzer, die den Bocksbeutel PS einsetzen möchten andere Kartons, Etiketten, Geschenkkartons, Weinregale usw.?

Artur Steinmann:
An den meisten Füllanlagen werden nur geringfügige Anpassungen nötig sein. So müssen zum Beispiel Einlaufsterne und Schnecken angepasst werden. Herkömmliche Geschenkverpackungen passen auch für den Bocksbeutel PS. Für Lagerung und Versand sind neue Kartons notwendig, da der Bocksbeutel PS etwas schmaler und höher ist. Die Flaschenform des Bocksbeutel PS lässt eine Etikettierung mit den bestehenden betriebseigenen Etiketten auf jeden Fall zu, aber er inspiriert natürlich auch über ein entsprechendes Etikettendesign nachzudenken. Ob ein Weingut den Bocksbeutel PS nutzt, um sich in der Außendarstellung und Ausstattung anders zu positionieren, ist jedem Betrieb selbst überlassen. Für uns jedenfalls steht fest: Der Bocksbeutel PS hat das Zeug dazu, unsere großartigen Weine adäquat zu transportieren.

Welche Flaschengrößen gibt es vom Bocksbeutel PS?

Artur Steinmann:
Wir beginnen mit der 0,75l Flasche. Über weitere Größen wird der Wunsch der Betriebe ausschlaggebend sein und zu gegebener Zeit entschieden.

Gibt es höhere Anforderungen an die Qualität?

Artur Steinmann:
Der Bocksbeutel PS ist ein deutliches Qualitätsversprechen. Für ihn gelten die gleichen Spielregeln wie bisher für Bocksbeutelweine. Wir sagen, in ihm ist immer Qualität. Ganz gleich, ob der Bocksbeutel im Preiseinstieg oder im gehobenen Preissegment angeboten wird – der Inhalt ist der Beste, den es in der jeweiligen Preislage gibt. Das ist Franken. Wir kommunizieren mit dem Bocksbeutel PS unser Selbstbewusstsein und unser Profil. Der Bocksbeutel PS ist das furiose Finale einer Entwicklung, die die fränkische Weinwirtschaft in den letzten Jahren genommen haben. Die andere Form der Flasche transportiert genau diesen Status. Und immer gute Qualität.

Müssen Schatzkammerweine umgefüllt werden?

Artur Steinmann:
Wir empfehlen das nicht. Warum auch? Das würde die Originalität des jeweiligen Weines verändern. Wenn ein Wein im Jahr 2013 gefüllt wurde oder 1993 dann geschah das mit unserem Bocksbeutel und der steht für diese Zeit. Ab 2016 können wir unsere Schätze natürlich in den Bocksbeutel PS füllen.

Welche Verschlüsse kommen auf den Bocksbeutel PS und welche Glasfarben gibt es?

Artur Steinmann:
Grundsätzlich wird es den Bocksbeutel PS sowohl für MCA als auch für BVS geben. Meine Verschlussempfehlung ist ganz klar der BVS, weil er zur eleganten, schnittigen Form des Bocksbeutel PS am besten passt. Steht ihm einfach gut!

Es gibt vier Farben vom Bocksbeutel PS: weiß, lichtgrün (die typische Frank & Frei-Farbe), masson-grün und antik-grün oder „Feuilles Mortes“.

 

Vorstellung Bocksbeutel Peter Schmidt:

Interview mit Designer Peter Schmidt zum Bocksbeutel PS:

Interview mit LWG Präsident Dr. Hermann Kolesch zum Bocksbeutel PS:

Download Booklet Bocksbeutel PS (PDF):


Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück