logo
Startseite ›  Erlebnis Frankenwein ›  Aktuelles_Detail

Bocksbeutel PS – Sechs Fragen an die Fränkische Weinkönigin

0 Kommentare

Warum hat man den typisch Fränkischen Bocksbeutel neu gestaltet?

Fränkische Weinkönigin:
Unser Zeitgeist, unser persönlicher Lebensstil und unsere Sicht auf die Welt verändern sich im Laufe der Jahre. Auch Franken, die Winzer und unser Wein haben sich verändert. Wir haben hohe Ansprüche an uns selbst und sind selbstbewusster geworden. Viele unserer Vinotheken überzeugen mit toller Architektur und wir machen große Weine, die weltweit ganz vorne dabei sind. Da unser Aushängeschild, der Bocksbeutel, diese schöne Entwicklung symbolisiert – quasi in sich trägt – war für uns klar, dass unser Markenzeichen ebenfalls eine gestalterische Weiterentwicklung verdient hat. Und dann kam es zu der glücklichen Verbindung zum bekannten Designer Peter Schmidt in Hamburg und die Zukunft hat begonnen.

Was genau hat sich verändert?

Fränkische Weinkönigin:
Der Bocksbeutel PS ist eigensinniger geworden und sehr elegant. Er wirkt weltoffen und international und er ist deutlich figurbetont, ja profiliert. Er hat Ecken und Kanten und ist zugleich dynamisch und aufgeräumt. Er ist schlicht „cool“ und graphisch – erinnert fast an ein Parfum-Flacon, oder an ein sehr schnittiges Auto. Freuen Sie sich auf die erste Berührung mit dieser Form. Ich bin ganz sicher, dass Sie begeistert sein werden.

Warum heißt der Bocksbeutel jetzt Bocksbeutel PS?

Fränkische Weinkönigin:
Die Abkürzung „PS“ verweist auf Peter Schmidt – den Designer, der die Form unseres Bocksbeutels weiterentwickelt hat. Peter Schmidt ist einer der größten deutschen Verpackungsdesigner – ein Star in der Branche. Aus seiner Feder stammen z.B. der lilafarbene Kuh-Auftritt von Milka, Parfümflacons von Jil Sander, Hugo Boss, die Apollinaris-Flasche und Markenauftritte der Bundeswehr und der Bamberger Symphoniker. Peter Schmidts Verbindung zu Franken und Frankenwein ist ihm in die Wiege gelegt: Er wurde in Bayreuth geboren.

Wann kommen die ersten Flaschen in den Handel?

Fränkische Weinkönigin:
Im Juli 2016 werden wir die ersten Flaschen auf dem Tisch haben und können unsere Grillpartys und Gartenfeste mit dem Bocksbeutel PS feiern. Das sind für mich perfekte Aussichten!

Werden alle fränkischen Winzer ihre Weine in den Bocksbeutel PS füllen?

Fränkische Weinkönigin:
Der Bocksbeutel PS ist ein Angebot. Eine Evolution – und keine Revolution. Wer mag, wer ihn so attraktiv findet wie ich, wird sich ganz sicher mit ihm identifizieren und ihn ab 2016 für seine Weine als schönsten Botschafter Frankens verwenden.

Wirst du den „bisherigen“ Bocksbeutel vermissen?

Fränkische Weinkönigin:
Zugegeben, meine Beziehung mit dem Bocksbeutel war schon sehr innig. Aber als ich die ersten Fotos vom Bocksbeutel PS gesehen habe, war ich sofort total verliebt. So ist das Leben. Und nein, ich trauere dem Bocksbeutel nicht hinterher. Warum auch? Ich hab doch jetzt den Bocksbeutel PS! Meinen Traumpartner. Ich freue mich, auf das was kommt, auf die Eroberung der Welt, auf neue Begegnungen mit und durch den Bocksbeutel PS – auf das, was für uns Franken und unsere Weine jetzt beginnt. Eine neue Ära mit einem neuen Stern am Himmel.

Vorstellung Bocksbeutel Peter Schmidt:

Interview mit Designer Peter Schmidt zum Bocksbeutel PS:

Interview mit LWG Präsident Dr. Hermann Kolesch zum Bocksbeutel PS:

Download Booklet Bocksbeutel PS (PDF):


Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück