logo
Startseite ›  Erlebnis Frankenwein ›  Aktuelles_Detail

Der neue Jahrgang im Rampenlicht

0 Kommentare

Einer der ersten Termine im Reigen der weinkulturellen Veranstaltungen in Franken ist alljährlich der Randersackerer Weinfrühling. Das große Galamenü am Samstag und die Weinpräsentation mit rund 100 Weinen am Sonntag lockten auch heuer wieder zahlreiche Weinfreunde aus nah und fern in die Halle am Sonnenstuhl.

Der Veranstalter „Kulinarisches Randersacker“ präsentierte am Galaabend ein Fünf-Gänge-Menü, dazu passend stellten die Winzer ihre Weine vor. Die Moderation des Abends hatte die ehemalige Fränkische Weinkönigin Kristin Langmann übernommen, für die musikalische Umrahmung sorgte der Musikverein 1999 Randersacker e.V.

Bei der Weinpräsentation am Sonntag standen die Weine des neuen Jahrgangs im Rampenlicht. Die elf einheimischen Weingüter und der Winzerkeller Randersacker hatten eine große Auswahl mit dabei, zum Teil bereits abgefüllt, zum Teil noch als Fassprobe. Ergänzt wurde das Angebot der fränkischen Winzer durch Weine von der Loire. Anlässlich des 25-jährigen Partnerschaftsjubiläum mit Vouvray hatte Maurice Huguet, ein Winzer, der die Partnerschaft von Anfang an aktiv begleitet hat, einige gute Tropfen mitgebracht.  

Unter den Besuchern waren auch zahlreiche Weinhoheiten zu entdecken. Neben der Randersackerer Weinprinzessin Klara Zehnder und ihren Amtskolleginnen aus der Region machten sich auch die allererste Fränkische Weinkönigin Tilly Grünfeld (geborene Lurz) und die amtierende Rheingauer Weinkönigin Stefanie Kopietz ein Bild von der Qualität der 2016er Frankenweine.  

Kurz vor Veranstaltungsbeginn sind die Winzer bester Laune und freuen sich auf ihre Gäste. Mit dabei sind die Randersackerer Weinprinzessin Klara Zehnder, die Rheingauer Weinkönigin Stephanie Kopietz und die Gäste aus Vouvray. Foto: Gabriele Brendel
Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück