logo
Startseite ›  Presse-Service ›  Pressetexte

Frankenwein auf der ProWein in Düsseldorf

0 Kommentare

Auf der größten deutschsprachigen Weinmesse durfte der Frankenwein natürlich nicht fehlen. Neben Topwinzern, die ihre neuen Kollektionen präsentierten boten Sonderverkostungen an der offenen Bar auch internationalen Besuchern einen kompakten Überblick über das fränkische Weinpotential .Ein absoluter Publikumsmagnet war das beeindruckende Seminarprogramm am Stand, das viel Fachpublikum anlockte. „Die Winzer waren mit der ProWein durchaus zufrieden. Die ständig steigenden Kosten für Messe und Übernachtung relativieren allerdings diesen Erfolg“, betont Hermann Schmitt, Geschäftsführer der Gebietsweinwerbung Frankenwein-Frankenland. „Aus Sicht der Gebietsweinwerbung verlief die Messe erfolgreich, was die zahlreichen ausgebuchten Seminare zeigen“, so Schmitt.

Im Rahmen dieser geführten Verkostungen  zeigte auf höchstem Niveau in der internationalen Weinwelt Weinjournalist Marcus Hofschuster die zehn besten Silvaner des Wein-Plus Weinführers und Falstaff Chefredakteur Ulrich Sautter schenkte bei der Winzersektverkostung fränkische Sterne ins Glas. Und in der Blindverkostung zeigte Sascha Speicher, Chefredakteur des Sommelier Magazins Spätburgunder Frankens im Kontext mit den Pinot Noirs des Burgund. Die Begeisterung und das Staunen der limitierten Teilnehmer war groß, auf Augenhöhe begegneten sich die Franken und die Franzosen, kaum einer der Weinprofis konnte in der Probe blind die Herkunft bestimmen.

Gut besucht waren die vier Stände der Franken auf der Prowein 2017, es war eine erfolgreiche Messe mit einem selbstbewußten und international angekommenen Auftritt für die fränkischen Winzer.

 

Foto: Max Ostermeier
Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück