logo
Startseite ›  Erlebnis Frankenwein ›  Aktuelles_Detail

Trias-Präsentation in Bürgstadt

0 Kommentare

Zu ihrer 17. Jahrespräsentation hatten die Trias-Winzer heuer ins Weingut Rudolf Fürst nach Bürgstadt eingeladen. Die großen, trockenen Frankenweine der fünf Trias-Weingüter Schmitt’s Kinder und Störrlein & Krenig (beide Randersacker), Fürst Löwenstein (Kleinheubach), Ruck (Iphofen) und Fürst (Bürgstadt) standen im Mittelpunkt der Verkostung. Zusätzlich gab es eine Auswahl an aktuellen Guts- und Ortsweinen. Viele Weinfreunde, Gastronomen und Fachhändler nutzten die Gelegenheit, die Weine vom Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper miteinander zu vergleichen und sich bei den Winzern über den aktuellen Jahrgang zu informieren.

Neben dem aktuellen Jahrgang hatten die Winzer auch einige Große Gewächse des Jahres 2015 mit dabei. Die Rieslinge und Silvaner präsentierten sich grandios. Welches Potential in diesen Spitzenweinen steckt, wurde bei der Verkostung der gereiften Großen Gewächse der Jahrgange 2008, 2009 und 2012 deutlich. Die passenden Speisen zu den Weinen bereitete Ludger Helbig von der ‚Auberge du Temple‘ (Johannesberg) zu.

„Alle Trias-Weine stellen mineralische Monumente dar. Es sind Weine, die unverwechselbar sind und sich in keine Schiene zwingen lassen“, erklären die Trias-Winzer. Für diese Weine kommen nur große, trockene und unverwechselbare, vom jeweiligen Terroir geprägte Weine der Rebsorten Silvaner, Riesling und Burgunder in Frage. Die fünf Winzer pflegen eine enge Zusammenarbeit und tauschen ihre Erfahrungen regelmäßig aus.

Die Trias-Winzer freuten sich über die zahlreichen Besucher bei ihrer Jahrespräsentation in Bürgstadt. Foto: Gabriele Brendel
Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück