Marktinfo online Polen: Zunehmende Wertschätzung für Wein

Polen steht derzeit auf Platz fünf der bedeutendsten Absatzmärkte für deutsche Weine. 2014 noch auf Platz zehn entwickelt sich dieser Absatzmarkt dynamisch. Am 30. November 2023 informiert das Deutsche Weininstitut (DWI) online darüber, wie deutsche Weinproduzenten von diesem Aufwärtstrend profitieren können und wie sie sich im polnischen Weinhandel positionieren können.

Die Sprecher des Seminars und deren Themenschwerpunkte:

  • Anna Gmurczyk von Wines of Germany Polen gibt einen allgemeinen Überblick über den polnischen Weinmarkt sowie die derzeitigen und zukünftigen Aktivitäten von Wines of Germany und geht auf Chancen und Risiken des Weinexportes ein.
  • Tomasz Prange-Barczyński, Chefredakteur der wichtigsten Weinzeitschrift „Ferment. Pismo o winie”, informiert über die Entwicklung des Weinmarkts in Polen in den letzten Jahren und zeigt die Fragmentierung der polnischen Weinkonsumenten auf.
  • Grzegorz Jach, Direktor für Vertrieb und Marketing bei Cerville Investments, berichtet zur Struktur des Weinhandels in Polen und dessen Preissegmente.

Die für DWI-Beitragszahler kostenlose Veranstaltung wird ca. eine Stunde dauern und über Zoom stattfinden. Das Seminar wird teilweise in englischer Sprache stattfinden.

Anmeldelink: Online-Seminar Polen am 30. November

Unabhängig von der Vorstellung der Marktinformationen, bieten das DWI in der Woche nach dem Online-Seminar für das jeweilige Land einen “Online-Sprechtag” an. Sie haben die Möglichkeit, sich in 15-minütigen Einzelgesprächen direkt mit den DWI Auslandsagenturen auszutauschen. Bitte beachten Sie, dass es bei den Einzelgesprächen keine Einführung in den Markt geben wird, da diese bereits im Rahmen des Online-Seminars kommuniziert werden. Vielmehr soll es um Ihre individuellen Fragen oder Probleme gehen, die diesen Markt betreffen.

Anmeldelink: Online-Sprechtag Polen am 7. Dezember

Ihren genauen Termin und den Zoomlink für den Sprechtag erhalten Sie ca. eine Woche vorher.
Anmeldeinformationen für die Online-Sprechtage der übrigen Länder werden jeweils einige Wochen vorher über den DWI-Newsmailer bekannt gegeben.